Es ist ein Traktor auf dem Feld zu sehen, rechts sieht man Erde, links Getreide. Im Hintergrund sind Bäume zu sehen.

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit erarbeitet zusammen mit dem Umweltbundesamt ein Aktionsprogramm zur integrierten Stickstoffminderung. Dieses Aktionsprogramm wird Maßnahmen und Instrumente zur Minderung der Emissionen reaktiver Stickstoffverbindungen beinhalten. Ab September 2019 werden Bürger*innen das Thema Stickstoff" im Rahmen eines bundesweiten Bürgerdialogs diskutieren.

Auf dieser Website finden Sie Informationen zum Ablauf des Bürgerdialogs.

Ablauf

Weg im Gras

Was ist das Ziel des Bürgerdialogs?

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit erarbeitet aktuell ein „Aktionsprogramm zur integrierten Stickstoffminderung“, das konkrete Maßnahmen und Instrumente enthalten wird, um die Emissionen reaktiver Stickstoffverbindungen in die Umwelt effektiv zu mindern. Der Bürgerdialog wird die Arbeiten am Aktionsprogramm unterstützen und eine frühzeitige Einbindung der Bürger*innen ermöglichen.

Eine Gruppe diskutiert. An der Wand sind Klebezettel zu sehen.

Wie läuft der Bürgerdialog ab?

Im Herbst 2019 finden bundesweit vier Regionalkonferenzen statt.
In einer abschließenden Delegiertenkonferenz werden die Ergebnisse der Regionalkonferenzen zusammengetragen.