Wie wurde die wissenschaftliche Kommentierung vorgenommen?

Vorgenommen wurde die wissenschaftliche Kommentierung von Malte Oehlmann, Katharina Klaas und Benjamin Bodirsky.

Methodisches Vorgehen:

  • Zunächst wurde recherchiert, ob und in welcher Form die Maßnahme bereits existiert oder wissenschaftlich bereits diskutiert und bewertet wurde; dies gilt auch für die einzelnen Instrumente bzw. Vorschläge, die teilweise unter „wie wird die Maßnahme umgesetzt“ aufgeführt wurden. Die Kommentierung stützt sich auf bereits vorliegende Studien und Bewertungen.
  • Zudem wurde ergänzt, ob bereits Grundlagen für die Maßnahme oder das Instrument bestehen, beispielsweise existierende Gesetzgebung, Grenzwerte, Kontrollmechanismen etc.
  • Generelle Bewertungskriterien sind:
    • Wirksamkeit (Effektivität), das heißt ob die Maßnahme zur Reduktion von Stickstoffemissionen beiträgt und wie viel,
    • Preis-Leistungs-Verhältnis, das heißt wie viel Reduktion mit der Maßnahme erreicht werden kann im Verhältnis zu den Kosten der Umsetzung,
    • und schließlich ob es technische oder bürokratische Hürden gibt,
    • beziehungsweise wie hoch der Aufwand ist, die Maßnahme umzusetzen.
  • Eine Bewertung nach den oben genannten Kriterien war nicht immer möglich. Hier erfolgte die Kommentierung im Sinne einer Handlungsempfehlung.