Was ist das Ziel des Bürgerdialogs?

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) erarbeitet derzeit mit dem Umweltbundesamt (UBA) ein „Aktionsprogramm zur integrierten Stickstoffminderung“. Das Aktionsprogramm wird konkrete Maßnahmen und Instrumente enthalten, um die Emissionen reaktiver Stickstoffverbindungen nachhaltig zu mindern. Die entwickelten Maßnahmen und Instrumente zielen auf eine sektorübergreifende Stickstoffminderung ab - unter anderem in der Landwirtschaft, im Verkehr, in der Industrie und in der Energiewirtschaft. Der Bürgerdialog wird die Arbeiten am Aktionsprogramm unterstützen und eine frühzeitige Einbindung der Bürger*innen ermöglichen.

Im Bürgerdialog haben Bürger*innen die Möglichkeit, Maßnahmen zur Reduzierung von Stickstoffemissionen vorzuschlagen und zu diskutieren. Es werden bundesweit Regionalkonferenzen veranstaltet, bei denen sie ihr lokales Wissen teilen können und zielführende Hinweise für die Erarbeitung von Maßnahmen zur Stickstoffminderung geben können. Maßnahmen zur Stickstoffminderung werden Einfluss auf ihr alltägliches Leben haben, daher sollen die Bürger*innen in diese Erarbeitung einbezogen werden.