Ein Mikrofon vor einem bunten Hintergrund

Abschluss-Interview

 Termin der Veranstaltung: 27. November 2020

Zum Abschluss des Beteiligungsprozesses „Stickstoff: Zu viel des Guten!“ war im Herbst 2020 eine Veranstaltung vor Ort geplant. Diese kann jedoch aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie angekündigt stattfinden. Daher erklärt Dr. Stefanie Wolter vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit in einem Abschluss-Interview was mit den  Ergebnissen aus dem Beteiligungsprozess seit der Übergabeveranstaltung im Februar 2020 passiert ist. Außerdem geht Frau Wolter auf die Besonderheiten dieses Beteiligungsprozesses ein und welche Erkenntnisse das Bundesumweltministerium daraus gewonnen hat.

 

Hinweis: Das Video wurde aufgrund der geltenden starken Kontakt-Beschränkungen per Videokonferenz-Software gedreht und entspricht leider nicht den üblichen Qualitätsanforderungen.

In einem Begleitschreiben zum Interview sind dessen Inhalte ausführlicher dargestellt. Dort wird insbesondere auf die Verwendung der einzelnen Maßnahmenvorschläge der Bürger*innen bei der Erstellung des Aktionsprogramms eingegangen. Das Begleitschreiben finden Sie rechts zum Download als PDF-Datei.

Rückfragen und Anmerkungen zum Beteiligungsprozess und der Ergebnisverwertung senden Sie bitte bis zum 13.12.2020 an das Projektbüro Zebralog. Nach Bedarf werden Ihre Fragen an das Bundesumweltministerium und das Umweltbundesamt weitergeleitet und beantwortet.

 

Kontakt:

info@stickstoff-dialog.de

T. +49 228/763 706-23