Regionalkonferenz in Oldenburg

 Termin der Veranstaltung: 28.09.2019

Schwerpunkt der Regionalkonferenz in Oldenburg war die Landwirtschaft. Der Landkreis Oldenburger Münsterland liegt in einer Region, die traditionell geprägt ist von der Tierhaltung. Er gehört zu den Landkreisen mit der größten Viehbesatzdichte in Deutschland. Aus den verschiedenen Stufen der landwirtschaftlichen Produktionskette gelangt zu viel Stickstoff in den Boden, in Gewässer und ins Grundwasser sowie in die Luft.

Da das Thema Landwirtschaft im Raum Oldenburg eine große Rolle spielt, stieß die Regionalkonferenz am 28. September dort auf reges Interesse. Dies zeigte sich auch in der hohen Anzahl von elf Maßnahmenvorschlägen, die dort erarbeitet wurden. Ein vielseitig diskutiertes Thema war in diesem Zusammenhang der Umgang mit Gülle, als eine Hauptquelle für Stickstoff in Form von Ammoniak, Lachgas und Nitrat. Die Maßnahmen adressierten sowohl landwirtschaftliche Betriebe, indem beispielsweise die Massentierhaltung stärker eingeschränkt werden soll, als auch die Konsumentenseite mit Bildungsangeboten. Diskutiert wurde durchaus kontrovers. Die rege Teilnahme spiegelte sich auch darin wider, dass in Oldenburg ebenfalls sechs Delegierte für die Delegiertenkonferenz in Kassel aus vielen Interessenten ausgelost werden konnten.

 

Adresse

Kulturzentrum PFL

Peterstraße 3

26121 Oldenburg

Deutschland

Anreiseweg über Google Maps